TuS Tengern und FSG Hüllhorst-Tengern bringen eigenes Stickeralbum raus

Wie in der Bundesliga: TuS Tengern und FSG Hüllhorst-Tengern starten Sticker-Stars-Aktion.

Hüllhorst. Welcher Sticker-Sammler kennt diesen besonderen Augenblick nicht? Gerade hat man eine neue Tüte mit Stickern gekauft und reißt sie – ratsch! – mit leicht zittrigen Fingern auf, ganz gespannt auf neue Bilder, die einige der vielen noch leeren Stellen im Album füllen sollen. Doch wer erblickt dann schon seinen Vater auf dem ersten Bild. Laurenz staunte nicht schlecht, hatte er doch als ersten Sticker Vater Viktor Neugebauer aus der Tüte gezogen, seines Zeichens Trainer der A-Junioren der FSG Hüllhorst-Tengern.

Vorbild sind die Sammelalben von Panini

Am Samstag startete am WEZ-Markt in Hüllhorst der Kick-off für ein tolles Projekt. Zusammen mit ihrem Partner WEZ präsentierten der TuS Tengern und die FSG Hüllhorst-Tengern ihr eigenes Sticker-Stars-Album. Nach dem Vorbild der Panini-Sammelalben, die es zu jeder Bundesliga-Saison, EM und WM gibt, bringen die Tengeraner ihr eigenes Fußball-Sammelalbum heraus – und das in der gleichen Qualität, was Druck und Einband betrifft.

Jeder Spieler von den Minis bis zu den A-Junioren, den Seniorenmannschaften, den Ü32- und Ü40-Teams des TuS ist nebst Schiedsrichtern, Ehrenmitgliedern und Funktionären sowie Vereinslegenden in dem Heft mit einem Porträt vertreten. Ebenso die entsprechenden Mannschaften mit einem Foto in Doppelseitenformat. Insgesamt warten 375 Felder in dem Album darauf, beklebt zu werden. Die Fotos hat mit Josefine Srotzek eine professionelle Fotografin geschossen.

„Der Berliner Verlag Sticker Stars ist auf uns zugekommen”, erzählen TuS-Jugendleiter Peter Scheding und Andreas Jaeger vom Vorstand der FSG. Da in der Vergangenheit ähnliche Projekte im Lübbecker Fußballkreis gut gelaufen sind, waren die Tengeraner Feuer und Flamme. Mit dem WEZ konnte ein Kooperationspartner und zudem einige Sponsoren für das Projekt gefunden werden. „Auch als Ur-Schnathorster habe ich das Projekt gerne unterstützt”, sagt Marktleiter Markus Wehrmann. Er habe auch schon einige Anfragen aus seinem Verein, eine solche Aktion zu starten, fügt er lächelnd hinzu.

Ein Glitzersticker für die ersten Käufer eines Sammelalbums

Die Sammelalben zu je vier Euro, von denen zwei Euro der FSG zugutekommen, und die Sammeltüten mit jeweils fünf Stickern zu je 80 Cent gibt es nur im WEZ in Hüllhorst. Bis Weihnachten kann in Hüllhorst und Tengern gesammelt werden. In Planung sind schon mehrere Tauschbörsen in den kommenden Wochen und auch während der Hallenmasters-Turnierserie zwischen den Feiertagen. Bis Anfang des kommenden Jahres besteht die Gelegenheit, die letzten noch offenen Felder zu füllen und das Album zu komplettieren.

Ein ganz besonderes Bonbon gab es für alle, die bereits beim Kick-off am Samstag ein Sammelalbum erwarben. Sascha Knicker, EDV- und Datenschutzbeauftragter des TuS, notierte die Namen und in den kommenden Tagen wird ein eigener Glitzersticker ins Haus flattern.

Das Sammelfieber hatte bereits am Samstagmorgen viele kleine und große Kicker erfasst. Die Alben gingen weg wie warme Semmeln und Mancher trug gleich einen ganzen Haufen voller Sticker-Tütchen mit nach Hause.

Foto: Klaus Frensing