Stickerstars in Corona-Zeiten
Action, Spaß und Freu(n)de daheim!
Liebe Stickerstars,

das Coronavirus (be)trifft uns alle, überall, jederzeit. Wir können uns nicht mehr in größeren Gruppen treffen. Auch das Vereinsleben ruht.

Wir haben uns eine Lösung überlegt: Wir produzieren eure gemeinsamen Sammelhefte weiterhin, bringen sie in die Supermärkte – und IHR holt euch eure Freunde in Stickerform nach Hause!

Hier mehr über die Vorzüge eines Stickerstars-Projekts erfahren!

Und hier geht es zu den Stickerstars-Online-Tauschbörsen!

#stickatHome, klebt daheim – und vor allem: bleibt gesund!

Eure Stickerstars

Backen, Sammeln, Spenden und mehr – ein finaler Rückblick auf unsere Weihnachtsaktion


Nadeeshwaran - Ein neuer Stickerstar

Etwas zu schaffen, das bleibt - das war immer das Ziel unseres “sozialen Advendskalenders”. Wir wollten zeigen, was man (simples) tun kann, um unsere Welt ein kleines Stückchen besser zu machen. Aber vor allem: Wir wollten nicht bloß darüber reden, sondern mit konkreten Aktionen vorangehen - in den 24 Tagen sowie darüber hinaus.

Dabei sind wir besonders glücklich über die Möglichkeit zweier Patenschaften. Im vergangenen Post hatten wir bereits über den Koala-Racker Lion Leo berichtet. An dieser Stelle wollen wir noch einmal an unser 24. Türchen erinnern - und stolz unseren neuen Stickerstar vorstellen: Nadeeshwaran aus Sri Lanka. In Zukunft wird er von uns in den Bereichen Nahrung, Bildung und Kleidung so gut es geht unterstützt.


Möglich wurde die Kinderpatenschaft durch die Organisation World Vision.

Hier könnt auch IHR mit wenig Aufwand und schon einem kleinen Betrag Großes bewirken und Kinderaugen zum Strahlen bringen!

https://www.worldvision.de/


Lest nun den kompletten 2. Teil des Rückblicks auf unseren Adventskalender!

Die Tage 13 - 23


Hat jemand Nummer Dreizehn?

Am 13. Tag des Dezembers waren alle Stickerstars-Mitarbeiter im Sammelfieber. Also alles so wie immer, könnte man denken. Doch dieses Mal ging es nicht um klebende Abziehbilder, sondern um Kleidung. Über mehrere Tage sammelte sich ein riesiger Berg voller aussortierter Kleidungsstücke, welche anschließend zur Berliner Stadtmission gebracht wurden, um sie zu spenden.

Gerade in der Winterzeit gibt es großen Bedarf an warmer Kleidung. Also falls auch IHR gerade euren #Kleiderschrank aussortiert habt (oder schon länger mit dem Gedanken spielt) und euch fragt “Wohin mit dem Zeug?”, dann sind die Einrichtungen der @bahnhofsmission und Berliner Stadtmission eine gute Adresse!


Wo genau ihr das tun könnt, erfahrt ihr hier:
https://www.berliner-stadtmission.de/komm-und-sieh/kleiderspenden


Easy as 1,2.. 14

Es kann so einfach sein Leben zu retten. Wie die DKMS immer so schön sagt: „Stäbchen rein - Spender sein“. Viele Blutkrebspatienten benötigen einen passenden Stammzellspender, um überleben zu können –mit einem kleinen, schnellen und vor allem schmerzlosen Aufwand könnt IHR Leben retten!

Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren Spender werden.

Geht einfach auf die unten angegebene Website und bestellt euch kostenfrei euer Registrierungspaket – es dauert nur 5 Minuten, um vom Stickerstar zum potentiellen Lebensretter zu werden!

Mehr Informationen gibt es auf:
https://www.dkms.de/de/spender-werden


Geschmückt lebt es sich besser!

Holet die Kerzen, Kränze, Lichterketten und die Weihnachtskugeln raus! Denn Weihnachtsschmuck macht glücklich! Also.. natürlich erst in 11 Monaten wieder.

Am 15. Dezember haben wir zusammen mit den fleißigen Gastgebern von TIK e.V. die Kellerräume von der St. Albrecht Kirche dekoriert und den diesjährigen Adventsbasar vorbereitet!


Falls auch ihr mal einen Nachmittag frei habt und etwas Zeit mit tollen Kindern verbringen wollt, so schaut doch gerne mal bei TIK Berlin vorbei! Hier gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten – zum Beispiel könnt ihr mit den Kids kochen, Kuchen backen, Hausaufgaben machen oder eine Runde Schach spielen!
https://www.tik-berlin.de/ehrenamt/


Am 16. Tag..

… ging es weiterhin um Essen! Mmmh, Essen! Wobei: Fast 13 Millionen Tonnen Essen landen in Deutschland jährlich im Müll. Auf der anderen Seite leben in Deutschland mehr als eine halbe Million Obdachlose, für die eine warme Mahlzeit nicht alltäglich ist. Diese schockierenden Zahlen hatten wir uns für unsere 16. gute Tat zum Anlass genommen, Obdachlosen in Berlin eine kleine Freude bereiten und ihnen eine (warme) Mahlzeit schenken.


Mit Liebe ins Türchen #17

Apropos schenken: Das funktioniert nicht nur mit Essen, sondern auch mit Liebe! Viele sehen ihre Liebsten nur wenige Male im Jahr – manche sogar nur zur Weihnachtszeit, wenn überhaupt.

“Glück ist, Zeit mit Menschen zu verbringen, die aus einem ganz normalen Tag, etwas ganz Besonderes machen.”

Anthony Ujah vom 1. FC Union Berlin befindet sich in der Situation seine Familie in Nigeria nur zwei Mal im Jahr sehen zu können. Dementsprechend freut er sich natürlich besonders auf die Weihnachtszeit, die er dann im engsten Kreise seiner Familie verbringt.

Wir hoffen, dass auch ihr zu dieser magischen Zeit von euren Liebsten umgeben wart und die Zeit genießen konntet. Schätzt es wert und sagt ihnen in der Zwischenzeit doch mal, dass ihr sie vermisst! :)


Tag 18 rief zum Basteln auf

Diese gute Tat steht ganz im Zeichen der Integration und des Miteinanders. Wir waren nämlich bei der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete des EJF und haben mit den dort anwesenden Kindern eine Bastelstunde veranstaltet. Malen, Schneiden, Kleben – dabei entpuppte sich doch tatsächlich der ein oder andere Stickerstar als wahres Basteltalent!

Die wichtigen Projekte des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerks könnt ihr unter folgendem Link finanziell unterstützen:
https://www.ejf.de/service/spenden.htm


Flaschen-Entleerungs-Maßnahmen am 19. Tag

Manch einen Stickerstar in seinem gewohnten Habitat kann man nach Feierabend schon mal sehr gut mit einem Faultier vergleichen. Am liebsten gar nicht bewegen – und wenn, dann bitte nur gaaaaaanz langsam. Umso besser, dass diese Eigenschaft nach Dienst-Ende zu vielen gesammelten Flaschen in unseren Büroräumen führte und somit ein stattlicher Betrag von 15€ bei der Pfandrückgabe zusammenkam! An jedem LIDL Pfandrückgabe-Automaten ist es möglich diesen dann ganz einfach per Knopfdruck an die Tafel Deutschland e.V. zu spenden. Dieser schüttet die Gelder an lokale Tafeln aus, die sich zuvor mit besonderen Projekten um die Spenden beworben haben.

https://www.lidl.de/de/gesellschaft-gesellschaftliches-engagement


Ein bisschen Spaß muss sein

Hinter Türchen Nr. 20 verbarg sich niemand geringeres als wir selbst. Passend zum #UglyChristmasSweaterDay haben wir bei unserer Weihnachtsfeier eine Dance-Cam installiert und unserer Verrücktheit freien Lauf gelassen. Das Ergebnis seht ihr im - sagen wir rasanten” - Video! Wir hoffen, dass wir euch mit unserer Freude ein wenig anstecken können und wollen euch gleichzeitig daran erinnern, auch bei allem Stress, nie den Spaß zu verlieren!


Lebensmittel retten & spenden

Nachdem wir bereits unser Flaschenpfand dem Tafel Deutschland e.V. zu Gute kommen lassen haben, waren wir am 21. Dezember für die Tafel auf dem Berliner Großmarkt in der Beusselsttraße. Hier halfen wir, noch brauchbares Essen weg zu sortieren, sowie wiederverwendbare Verpackungen zu retten. So konnten wir eine Menge Obst, Gemüse und vor allem Plastik vor der Mülltonne bewahren. Diese Lebensmittel gehen dann im nächsten Schritt über die Tafel direkt an Bedürftige.


“Wer Freude schenkt, macht zwei Leben reicher”

… mit diesem Vorhaben gingen wir am 22. Tag ins Altersheim der Albert-Schweitzer-Stiftung. Und genau das konnten wir verwirklichen! Beim Backen von Weihnachtsplätzchen hatten jüngere wie ältere Semester sichtlich Spaß und genossen die gemeinsame Zeit.

Wenn auch ihr euch ehrenamtlich bei der Albert-Schweitzer-Stiftung engagieren wollt, dann besucht gerne die Website oder meldet euch direkt bei Herrn

Steffen Gester
Telefon: 030 474 77 417
Fax: 030 474 77 482

https://www.ass-berlin.org/ehrenamt_1227.html

Plätzchen backen mit den Senioren von der Albert-Schweitzer-Stiftung


Weihnachten im Schuhkarton

Und schon sind wir beim vorletzten, Nummer 23, Türchen angekommen! Hierfür haben wir uns an “Weihnachten im Schuhkarton”, der weltweit größten Geschenkaktion für bedürftige Kinder, beteiligt.

Wir haben Pakete, bestehend aus Süßigkeiten, Schreibwaren und sonstigen nützlichen Sachen, in die weite Welt geschickt, um bedürftigen Kindern zu Weihnachten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Auch ihr könnt das nächste Weihnachtsfest für Kinder - wortwörtlich - versüßen! Ab dem 1. Oktober 2020 können die gepackten Schuhkartons zu einer Abgabestelle gebracht werden.

Was und was nicht mit in den Karton darf, erfahrt ihr auf der folgenden Website:
https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/mitpacken/

Eine Abgabestelle in eurer Nähe findet ihr unter:
https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/mitpacken/abgabeort-finden/


Das war es auch schon

.. mit unserem Adventskalender aus 2019. Habt ihr eine Organisation, für die ihr euch besonders engagiert oder die euch am Herzen liegt? Oder eventuell andere Ideen, die wir für unseren 2020 Kalender vormerken können?

Wir freuen uns riesig über eure Anregungen und Tipps per Mail an marketing@stickerstars.de!

Ähnliche Artikel