Stickerstars in Corona-Zeiten
Action, Spaß und Freu(n)de daheim!
Liebe Stickerstars,

das Coronavirus (be)trifft uns alle, überall, jederzeit. Wir sollen uns nicht mehr in größeren Gruppen treffen. Auch das Vereinsleben ruht.
Wir haben uns eine Lösung überlegt: Wir produzieren eure gemeinsamen Sammelhefte weiterhin, bringen sie in die Supermärkte... und sobald die "Doppelten" sich anhäufen, tauscht ihr online weiter!

Hier geht es zu den Stickerstars-Online-Tauschbörsen!

#stickatHome, klebt daheim – und vor allem: bleibt gesund!

Eure Stickerstars

Stickerstars in Corona-Zeiten? Action, Spaß und Freu(n)de daheim!

Nicht ohne mein Team!

… ist auf den ersten Blick derzeit schwierig. Das Coronavirus (be)trifft uns alle, überall, jederzeit. Wir sollen uns nicht mehr in größeren Gruppen treffen, wie bei uns arbeiten die meisten mittlerweile im Home Office. Auch das Vereinsleben ruht. Keine Spiele mehr am Wochenende, kein flachsen mehr mit den Lieblings-Teamkollegen im Training. Hmmm.

Nicht ohne mein Team!

… gilt auch für Stickerstars. Ist das Wesen von Stickerstars! Vereine und Gemeinschaften untereinander zusammenbringen, interaktive Begegnungen fördern, gemeinsames Star-Feeling generieren. Das ist unsere Leidenschaft, unsere Vision, dafür machen wir das alles

Nicht ohne mein Team!

… so arbeiten wir bei Stickerstars untereinander – gerade jetzt in der speziellen Zeit. Wir halten zusammen, hauen uns mehr denn je gemeinsam rein – und schauen uns unsere Eierköppe eben in unzähligen Videoschalten an. Und wofür? Damit Nicht ohne mein Team auch weiterhin für euch und eure Vereine gilt. Trotz aller Schwierigkeiten: Wir produzieren eure gemeinsamen Sammelhefte weiter, bringen sie in die Supermärkte. Ihr könnt derzeit nicht zu euren Mannschaftskollegen, zu euren Brudis und Besties. Stimmt. Na und?

Wir bringen euch Freu(n)de nach Hause!

… bevor euch daheim die Decke auf den Kopf fällt. Lieber nach dem Einkauf ein paar Stickerpacks aufreißen und das so typische Kribbeln spüren: ‚Wen habe ich diesmal drin - Torjäger Alfonso, der jedoch genauso schnell fix und alle ist wie ein gerade aufgefülltes Klopapier-Regal? Oder Platzwart Harry, der den Rasen so akkurat mäht, dass sich darauf ganz sicher kein Virus verbreiten könnte?“ Teamgeist zusammen er(k)leben – darum geht’s, gerade jetzt.

Wir bringen euch Spaß nach Hause!

… wenn ihr nicht ganz so motiviert im Home Office seid wie wir ;). Stattdessen: Lieber nach dem Einkauf das erste Mal seinen eigenen Sticker in den Händen halten – ein unbeschreibliches Gefühl! Das Handy-Foto direkt raus an die (Team)-Kollegen versenden zum neidisch machen und nachahmen – so macht Kommunikation und Interaktion auch daheim Bock!

Wir bringen euch Action nach Hause!

… wenn die Kids so langsam rumquengeln. Was gibt‘s da besseres, als sich spielerisch mit dem Lieblingsverein zu beschäftigen und auch gleich die Kleinsten mit dem richtigen Klub-Gen auszustatten. Langeweile? Kommt so beim Sammeln, Kleben und Tauschen in euren Familien garantiert nicht auf.

Sammelfieber in Corona-Zeiten

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Dachten auch wir uns – und haben folgende „Add-ons“ für alle derzeitigen Stickerstars kreiert, um noch mehr Spaß, Action und Freu(n)de in die eigenen vier Wände zu bringen.

  1. Damit ihr euch in den manchmal einsamen Zeiten zumindest virtuell austauscht (im wahrsten Sinne des Wortes), richten wir für alle Stickerstars-Vereine eine eigene Online-Tauschbörse bei Facebook ein. Munter schachern und den Teamkollegen über den Tisch ziehen – kein Problem!
  2. Ihr kennt die Quarantäne-Challenge, bei der mit Klopapier jongliert wird? Super. Wir starten eine Sticker-Quarantäne-Challenge! Klebt den Sticker eures/eurer Teamkollegen ein, macht ein Foto vom eingeklebten Sticker und postet es getaggt bei Social Media. Der entsprechende Kumpel wird dadurch aufgefordert, dasselbe machen. Die längste „Vereins-Kette“? Gewinnt einen coolen Preis!
  3. Vom Sammelfieber in der Stadt auch ohne Kick-off-Veranstaltung erfahren? Kein Problem in der digitalen Welt. Wir stellen den Vereinen noch mehr Bewerbungs-Grafiken für die Social-Media-Kanäle und auch vorbereitete Whatsapp-Nachrichten zum Streuen bereit. Damit auch jeder von den Sticker-Projekten erfährt, liefern wir den Klubs zudem Plakate zum Verteilen in öffentlichen Einrichtungen und erhöhen die Projekt-Präsenz in den Supermärkten.
  4. Action, Spaß und Freu(n)de: Das wollen wir auch denjenigen bieten, die es derzeit umso mehr verdient haben. Dafür verteilen wir Sammelalben und Stickerpacks von unseren prominenten Fußball-Bundesligisten wie Frankfurt, Köln oder Berlin an soziale Einrichtungen mit Kindern, deren Eltern zum Beispiel im medizinischen Sektor arbeiten.

#stickatHome, klebt daheim – und vor allem: bleibt gesund!

Alle Tauschbörsen im Überblick findet ihr HIER!

Ähnliche Artikel