Die Stickerstars-”Zeitmaschine” zum 130-jährigen Firmenjubiläum der DPVKOM

Die Stickerstars-”Zeitmaschine” zum 130-jährigen Firmenjubiläum der DPVKOM

Im Interview: Maik Brandenburger, Pressesprecher der DPVKOM

Es ist eine ganz besondere Auflage - das Jubiläums-Stickersammelalbum zu 130 Jahren DPVKOM! Einzigartig, bunt, unterhaltsam und emotional: Die Mitglieder der Fachgewerkschaft gehen interaktiv auf Entdeckungsreise, lassen die erfolgreiche Gewerkschaftsgeschichte Revue passieren und er(k)leben diese immer wieder auf’s Neue!

Im Gespräch mit Maik Brandenburger, Pressesprecher der DPVKOM, geben wir einen kleinen Einblick hinter die Kulissen dieser 48-seitigen “Zeitmaschine” im A4-Format.

Die Fachgewerkschaft vertritt die Interessen der Beschäftigten der Deutschen Post, der Postbank und der Telekom.

Herr Brandenburger, wie sind Sie auf die außergewöhnliche Idee gekommen, mit einem Jubiläums-Sammelalbum die DPVKOM zu ehren?

Wir wollten nicht wie in der Vergangenheit eine weitere Festschrift oder Jubiläumsbroschüre veröffentlichen. Auf die Idee eines Stickeralbums sind wir durch einen Fernsehbeitrag gekommen, in dem das Startup Stickerstars vorgestellt wurde. Nachdem geklärt war, dass Stickerstars ein solches Projekt auch für eine Gewerkschaft und nicht nur für Vereine realisieren kann, stand der Entschluss schnell fest, zum 130-jährigen Bestehen unserer Fachgewerkschaft mit etwas Besonderem aufzuwarten. Mit dem Stickeralbum können sich Mitglieder und Interessierte mit unserer Fachgewerkschaft auf eine Art und Weise „auseinandersetzen“, die nicht nur informativ ist, sondern auch sehr viel Spaß macht und die bei dem einen oder anderen sicherlich Erinnerungen an die Kindheit hervorruft.

Die Faszination aus Sammeln, Kleben und Tauschen ist ebenso bekannt wie beliebt. Warum passt diese Aktion so gut zu Ihrer Fachgewerkschaft?

Zusammenhalt und Solidarität, das Füreinander einstehen und für jemanden da zu sein spielen in der Gewerkschaftsarbeit natürlich eine ganz wichtige Rolle. Mit dem Stickeralbum und vor allem mit den Stickerbildern, mit denen auch zahlreiche Aktionen (Streiks, Protestveranstaltungen etc.) unserer Gewerkschaft in Erinnerung gerufen werden, wollen wir diesen Solidaritätsgedanken aufleben lassen und stärken. Außerdem wollen wir mit dieser Aktion zeigen, dass auch eine Fachgewerkschaft mit einer langen und abwechslungsreichen 130-jährigen Geschichte immer wieder neue Wege findet, ihre Geschichte, ihre Positionen und Ziele anschaulich darzustellen.

Was steckt konkret alles in dem Album? Was macht es besonders?

Das 48-seitige Stickeralbum mit seinen insgesamt 100 Stickern bietet einen Blick auf die Historie der DPVKOM, die Personen an der Spitze unserer Gewerkschaft oder auch die zahlreichen Aktionen, bei denen auf die Interessen unserer Mitglieder und der Beschäftigten öffentlichkeitswirksam aufmerksam gemacht wurde.

Helfen, füreinander da sein und unterstützen – so lauten auch Aufgaben des Betreuungswerkes Post / Postbank / Telekom. Das verbindet und deshalb dient das Sammeln der Sticker einem guten Zweck. Die Alben und Sticker können bei unserer Bundesgeschäftsstelle erworben werden. Und das Beste ist: Mit jedem Kauf eines Stickerpäckchens spendet die DPVKOM 30 Cent an das Betreuungswerk. Dieses hilft Beschäftigten von Post, Postbank und Telekom in kritischen Lebenslagen und bietet auch in der derzeitigen Corona-Krise Unterstützung in vielfältiger Hinsicht an.

Sehr schöne Aktion! Wie soll nun das Sammelfieber bei Ihnen um sich greifen?

Das Stickeralbum wurde rechtzeitig vor dem Gründungsdatum unsere Gewerkschaft (6.Juni 1890) in der aktuellen Ausgabe unseres Mitgliedermagazins und mit einem Video beworben.

Fortan besteht für die fleißigen Sammler die Möglichkeit, Sticker mit Kolleginnen und Kollegen zu tauschen, um damit dem großen Ziel ein Stück näher zu kommen. Wir sind sehr gespannt, ob über die sozialen Netzwerke unserer Gewerkschaft eventuell sogar eine Art Tauschbörse entsteht.

Davon sind wir überzeugt! Herr Brandenburger, Sie haben hier das Schlusswort…

Die Zeit, die wir uns nehmen für gemeinsame Erinnerungen und Augenblicke der Emotionen, ist wertvolle Zeit. Der Solidaritätsgedanke in unserer Gewerkschaft wird durch das Stickeralbum und das Sammeln und Tauschen der Stickerbilder gestärkt, dessen bin ich mir sicher. Die Zusammenarbeit mit dem Team von Stickerstars war unkompliziert und hat sehr viel Spaß gemacht. Danke dafür!

Hört sich ein eigenes, individuell zugeschnittenes Stickerstars-Projekt nicht verlockend an?! Jetzt mehr über die Sammelerlebnisse für Unternehmen erfahren:

Unverbindlich anfragen

Ähnliche Artikel