Freie Trauungen: Ablauf und besondere Herausforderungen

Freie Trauungen: Ablauf und besondere Herausforderungen

Im Gespräch mit Trauredner Martin von martinredet

Egal ob Hochzeit im Freien oder Trauung in der Kirche, entscheiden sich Hochzeitspaare für eine freie Trauung, spielt die Wahl des Trauredners oder der Traurednerin eine wichtige Rolle. Denn sie machen den besonderen Tag noch ein wenig besonderer. 

Doch wie sieht der Tagesablauf eigentlich für einen Trauungsredner aus?

Ein Interview mit Trauredner Martin von www.martinredet.de über die Liebe zu Hochzeiten, die Herausforderungen als Trauredner und was die Begeisterung für den Fußball damit zu tun hat.

Hey Martin, die offensichtlichste Frage einmal direkt ganz plump zu Beginn: Wieso hast du dich für den Beruf des Trauredners entschieden? War es die “Liebe zur Liebe”?

Eine sehr gute Frage!

Puh, “Liebe zur Liebe” hört sich für mich immer sehr hochtrabend an. In meinem Fall spielten definitiv andere Motive eine Rolle. Ich habe Medien- und Kommunikationswissenschaft studiert und fing bereits als Student an, nebenberuflich Veranstaltungen zu moderieren: Festivals, Stadtfeste, Messen, aber auch Podiumsdiskussionen usw. Auch beim ZDF durfte ich erste Erfahrungen sammeln. Da wusste ich bereits: Das macht Spaß, das kann ich und viel wichtiger noch: Dem Publikum macht es auch große Freude.

Wie kommt man denn von Festivals auf Hochzeiten?

Auf die Idee kam ich erst, als ein befreundetes Ehepaar fragte, ob wir deren Hochzeit begleiten können. “Wir”, das heißt: Meine Frau und ich. Meine Frau ist Hochzeitsfotografin und sollte die Hochzeit als Fotografin begleiten und ich sollte die Traurede halten. Und dieser Sprung ins kalte Wasser war dann so erfrischend und hat Lust auf mehr gemacht. Bei mir und auch beim Publikum. Denn direkt nach der ersten Hochzeit wurde ich von mehreren Paaren gefragt: “Hey, das hat uns so gut gefallen, wir heiraten nächstes Jahr und möchten dich gerne auch als unseren Trauredner haben.” Das war vor über 7 Jahren und mittlerweile bin ich nicht mehr nur noch alleine unterwegs, sondern wir als “Team martinredet” bereiten über 500 Brautpaaren Jahr für Jahr mit einer Freien Trauung den schönsten Tag im Leben.   

Trauredner zu sein ist auf jeden Fall ein “Traumjobs” für mich und ich würde mich immer wieder neu dafür entscheiden!

Freie Trauungen: Ablauf und besondere Herausforderungen

Erzähl doch mal, wie können wir uns so einen typischen Tagesablauf als Trauredner am großen Tag vorstellen?

Mein Tag beginnt am Morgen des Hochzeitstags auf jeden Fall mit einer Tasse Kaffee (schwarz, ohne Zucker, bitte!) und der Wahl des richtigen Outfits. Das (sowie ein Ersatzoutfit) nehme ich dann mit zur Hochzeitslocation (Du siehst, ich bin für alle Eventualitäten gerüstet) und gehe die Rede nochmal durch.

Dann bin ich immer rechtzeitig vor Ort und kann also auch vor der eigentlichen Trauung schon viel von der Atmosphäre aufnehmen, die an diesem besonderen Tag herrscht. Wir von martinredet verstehen uns nämlich nicht nur als Dienstleister, der kommt, die Rede hält und wieder abhaut. Nein, unser Anspruch ist der, dass wir den Rahmen für die Freie Trauung setzen. Das bedeutet also auch, dass ich als Trauredner die Gäste begrüße, in Empfang nehme, beruhige und auch mich selbst nochmal auf den Auftritt vorbereite. Denn auch ich bin natürlich sehr nervös, weil jede Hochzeit - egal, wie viel Vorerfahrung man schon gesammelt hat - immer etwas besonderes ist und ich persönlich sehr hohe Qualitätsansprüche an die Arbeit des Trauredners habe. 

Die Freie Trauung und die freie Traurede dauern in etwa 45 Minuten und danach geht es dann zum Sektempfang. Meine Arbeit endet nicht direkt nach der Freien Trauung. Denn das Brautpaar wächst einem über die Zeit so ans Herz, dass ich auch gerne die Atmosphäre nach der Trauung noch aufsauge. Kurz nach der Trauung, wenn das Brautpaar meistens zu den Fotos verschwindet, sieht man dann auch die Herausforderungen einer Hochzeit.

Die da wären?

Ich sehe leider sehr oft, dass “Programmlücken” entstehen. Also, dass es zwar Sekt und Häppchen gibt, aber die Gäste dann doch oft sehr separat voneinander stehen. Die Freunde der Braut stehen auf der einen Seite, die Freunde des Bräutigams stehen woanders. Das was also ein guter Trauredner schaffen sollte, oder am Abend ein guter DJ, nämlich die Menschen in Stimmung zu bringen und ins “Tun” zu bekommen, fehlt auf vielen Hochzeiten im Tagesablauf noch.

Was waren die besten Unterhaltungspunkte, die du als Trauredner auf Hochzeiten schon erleben durftest?

Besonders toll finde ich erstmal, dass man überhaupt daran denkt, dass zwischendurch einfach mal 1-2 Stunden “Leerlauf” entstehen können. Als Entertainment-Programm gibt es neben der Musik auch noch andere Möglichkeiten. Zauberer finde ich persönlich immer sehr spannend. Vermutlich weil ich selbst früher Zauberer werden wollte, es aber noch nicht mal schaffe, Spielkarten fehlerfrei und elegant zu mischen. :-)  Zusätzlich zu Zauberern gefallen mir wie gesagt alle Aktionen, die die Menschen ins “Tun” bringen. Genau das schafft eben auch ein Stickerstars-Weddingalbum - es bringt Menschen einander näher, ohne gezwungen zu wirken!

Denn das macht für mich gute Hochzeits-Unterhaltung aus: Es soll kreativ sein, die Menschen spielerisch miteinander verbinden und natürlich in den Tagesablauf passen. Gute Unterhaltung soll aus meiner Sicht etwas sein, an das man sich auch in 50 Jahren noch mit einem positiven Gefühl erinnern kann.

Das trifft übrigens für Freie Trauungen mit martinredet genauso zu! Hier können Paare nicht nur gute Trauredner finden, sondern auch eine Menge Spaß ;) 

Freie Trauungen: Ablauf und besondere Herausforderungen

Wir sind neugierig: Wie bist du überhaupt auf Stickerstars-Sammelalben für Hochzeiten aufmerksam geworden?

Da landen wir wieder in meiner Studienzeit. Micha, Geschäftsführer von Stickerstars, und ich haben gemeinsam in Ilmenau studiert. Den Weg von Stickerstars habe ich seitdem aufmerksam verfolgt und bin echt happy, dass es nun ein Produkt gibt, das beide Expertisen spielerisch miteinander kombiniert: Die Stickerstars-Expertise zum Thema “Sammel-Erlebnisse” und die martinredet-Expertise zum Thema “Hochzeiten”. Als Micha und ich uns nach langer Zeit dann wieder mal ausgetauscht haben, war schnell klar: Das passt! 

Und das schönste daran: Die Brautpaare profitieren von dieser Kooperation ja am allermeisten.

Und was begeistert dich persönlich besonders an den Stickerstars-Alben?

Ich selbst bin begeisterter Panini-Fußballbildchen-Sammler und verbinde das auch oft mit meiner Kindheit. Ich erinnere mich ganz besonders an mein Album der WM90 und dass ich es fast komplett hatte. Nur einer fehlte mir: Ausgerechnet Lothar Matthäus. Ärgert mich bis heute.

Aber daran siehst Du: Es weckt immer noch Emotionen in mir. Und auch zu einer Hochzeit gehören Emotionen. Von daher passt das schon mal grundsätzlich sehr gut. 

Man kommt mit dem Hochzeits-Sammelalbum außerdem schneller ins Gespräch mit Personen, mit denen man sonst nicht so einfach ins Gespräch gekommen wäre (oder wenn, dann vermutlich erst nach dem fünften Caipi!). 

Außerdem ist so ein Album auch nochmal ein unglaublich tolles Gastgeschenk für jede Hochzeit. Ich meine, wie oft bekommt man wirklich Geschenke, die nach der Hochzeit nicht nur in irgendeiner Ecke vergessen werden, sondern die man sich auch Jahre später noch - mit emotionalen Erinnerungen verbunden - super gerne anschaut?

Wenn unsere eigene Hochzeit in diesem Jahr nicht Corona zum Opfer gefallen wäre, dann wäre das Sammelalbum auf jeden Fall auch fester Bestandteil unseres Tages geworden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir sind auf jeden Fall auf der Suche nach einem Ersatztermin!

Du bist auch soweit und suchst nach deiner perfekten Unterhaltung für die Hochzeit?!

Zu deinem Wedding-Album!

Ähnliche Artikel