BC AKA bringt Stickeralbum heraus

18. Dec 2015 von Bob Brandt

Kindheitsträume gehen in Erfüllung

Am 06.12.15 hatte der BC Alte Kanti Aarau zum Heimspiel im Rahmen des alljährlichen “Christmas Specials” (Rey Stefan, bc-aka.ch, 04.12.15) eine besondere Überraschung für alle Fans des Schweizer Basketballclubs. Mit vereinseigenen Sammelalben und Stickern von Spielern, Trainern, Vorstand und Helfern brachten die Verantwortlichen des Projekts das Gefühl sportlicher Starallüren in die örtliche Spielstätte.

Der Gesamterlös kommt der Nachwuchsarbeit zu Gute.

Rey, Stefan, bc-aka.ch, 04.12.15

Schließlich liegt der Ursprung des Stickerprojekts nicht einzig in der Weihnachtszeit, da der Wunsch, einen eigenen Sammelsticker wie in typischer Panini-Manier in den Händen zu halten sicherlich bei vielen der Aarauer Basketball gereift ist. Darüber hinaus wirkt sich das Sammelfieber positiv auf Teamgeist und Vereinsidentifikation aus. Auch die jüngeren Korbleger und Rebounder des AKA haben Grund zur Freude: Der Gesamterlös von Alben- und Stickerverkäufen kommt nach Vereinsinformationen “der Nachwuchsarbeit zu Gute.” (Rey Stefan, bc-aka.ch, 04.12.15). Bis zur Präsentation der Alben und Klebebilder war für die Projektmanager der Stickeraktion Koordinationsarbeit gefragt, denn alle Mannschaften sollten ihren Platz im Sammelheft finden. Für die 289 Sticker wurde ein Fotoshooting im großen Stil organisiert und anschließend Gestaltung und Layout abgestimmt.

Auf die Sticker, fertig, los!

Nach dem Startschuss zum Abverkauf der Konterfeis war der Sammelspaß in der Telli den zahlreichen Fans und Besuchern ins Gesicht geschrieben. Schnell wurden erste Stickerpacks geöffnet und einzelne Bilder getauscht und anschließend im Album verewigt. Neben dem eigenen Sticker sind natürlich die Spieler der ersten Mannschaften  besonders begehrt.