CfR Pforzheim gibt es jetzt auch zum Sammeln, Tauschen & Kleben

6. Apr 2016 von Bob Brandt

CFR Pforzheim feiert sich selbst mit eigenem Stickeralbum

Nicht nur die Kinderaugen leuchteten, als am 26.3.2016 die ersten Sticker ausgepackt wurden. Auch Eltern, Unterstützer und Fans des CfR Pforzheim wurden durch das Sammelfieber angesteckt. Das Spiel der ersten Männermannschaft des Oberligisten gegen den Freiburger FC läutete den Verkauf für die mehr als 300 Fans ein. Über 800 Stickerpäckchen gingen bereits zu Beginn über den Ladentisch. Bis zum Start des Projektes war es für  alle Beteiligten eine neue und spannende Reise. Ein ganz besonderes Highlight für alle Vereinsmitglieder und Unterstützer stellte dabei das Fotoshooting dar. Über 300 Personen wurden für das spätere Stickeralbum abgelichtet. Der Verein konnte seine Kreatitivität bei der Gestaltung des Stickeralbums ausleben und verschiedene Inhalte in das Heft integrieren. Dabei stärkt das ganze Projekt nicht nur die Identifikation mit dem Verein, es fördert auch den Zusammenhalt zwischen den einzelnen Jahrgangsstufen und schafft eine Erinnerung für die Ewigkeit. Nicht zuletzt ist der Verein an den Stickerverkäufen beteiligt und nimmt auch durch die Sponsoren, welche im Stickeralbum ihren Platz gefunden haben, Geld ein. “Doch in erster Linie soll die Aktion Spaß machen und das Vereinsleben stärken.” (Dominique Jahn, Pforzheimer Zeitung, 04.04.2016) Natürlich ist der Moment unvergesslich, wenn das Konterfeis der Teamkollegen oder der eigene Trainer ausgepackt wird. Unbeschreiblich gar der Moment, in dem einen das eigene Bild entgegen schaut. Doch auch die Sticker der Männermannschaften sind begehrt.

Die Begeisterung war und ist groß.

Wolfgang Fischer, CfR-Finanzvorstand

“Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Stickerstars seien die Salz-Brüder Dominik und Manuel, weiß Fischer. Aber auch Kapitän Sebastian Rutz, Mittelfeldrenner Dirk Prediger oder die Spieler des Special- Olympic-Teams stünden hoch im Kurs.” (Dominique Jahn, Pforzheimer Zeitung, 04.04.2016) Die Sticker können ab jetzt bei EDEKA Berger in Huchenfeld und Birkenfeld erworben werden. Außerdem wird der Verein zu allen Heimspielen Sticker und Stickeralben verkaufen, auch erste Tauschbörsen sind bereits in Planung.