Der TSV Kirchenlaibach & der SV Seybothenreuth gemeinsam in einem Stickeralbum

13. Dec 2016 von Bob Brandt

Sammelfieber in Seybothenreuth und Kirchenlaibach ausgebrochen

Jeder kennt es von der EM und der WM, das Sammelfieber rund um die Stars im Fussball. Doch das man das eigene Stickerbild oder die seiner Vereins- und Mannschaftskollegen sammeln kann ist gerade für den SV Seybothenreuth und den TSV Kirchenlaibach etwas ganz neues. Ziel war es, der neu gegründete Jugendmannschaft zwischen den beiden Teams ein Gesicht zu geben und etwas besonderes zu starten. Das ist mit dem ersten eigenen Stickeralbum mehr als gelungen. Durch das Album steigt nicht nur der Sammelspaß. Gerade die Identifikation mit dem Verein und die Integration bzw. der Zusammenhalt innerhalb des Teams und des Vereins werden durch das tauschen, sammeln und kleben gestärkt. Gerade weil die Spieler und Spielerinnen aus 2 verschiedenen Vereinen kommen, ist das Gemeinschaftsgefühl so immens wichtig. Manche Spieler kannten sich vor der Aktion noch gar nicht.

Wir wollten den Leuten einfach etwas zurückgeben und zum gegenseitigen Kennenlernen beitragen. > > Oftmals kennt man im Verein nur seine eigene Mannschaft, aber zum Beispiel aus der G-Jugend kennt man schon die > > > > Spieler und Betreuer aus den anderen Teams nicht mehr, aus dem anderen Verein dann sowieso schon nicht. > >

Jürgen Höreth, anpfiff.info, 07.12.16

Begeisterung von der ersten Sekunde

Das Stickeralbum soll die beiden Vereine mit neuem Leben füllen. Gerade durch die neue Jugendmannschaft soll jeder zum Fussball spielen bewegt werden. Da das Album für den Verein kostenlos ist, kann das anteilig verdiente Geld durch Werbeanzeigen und Stickerverkäufe wieder direkt in die Entwicklung des Jugendbereichs fließen. Doch nicht nur die Jugendmannschaften des TSV Kirchenlaibach und des SV Seybothenreuth finden sich im Stickeralbum wider. Auch die anderen Jahrgänge über die Damenmannschaften bis hin zu den alten Herren sind vertreten. Dazu kommen der Vorstand, Trainer und Schiedsrichter. Außerdem gibt es die Vereinshäuser und Logos zum Sammeln, Tauschen und Kleben. Durch diese Aktion sollen beide Clubs auch zusammenwachsen und sich kennenlernen.

Tauschbörsen für ein vollständiges Album

Früher hat man die Fußballstars bei der Weltmeisterschaft gesammelt und fleißig auf dem Schulhof getauscht und nun klebt man die Spieler aus der eigenen Mannschaft und sich selbst ein. Das ist schon sensationell.

Nachwuchskicker Kirchenlaibach, anpfiff.info, 07.12.16

Als exklusive Verkaufsstelle und als Förderer dient der REWE-Markt in Kirchenlaibach. Durch das Stickeralbum und den Verkauf vor Ort schafft es der Markt seine Kunden zu binden und unterstützt den Verein. So entsteht eine klassische WIN-WIN Situation für beide Partner. Über 21 Mannschaften befinden sich im Stickeralbum und nicht nur die, auch Familien, Angehörige und Freunde sind im Sammelwahn. Damit auch jeder sein Album komplett voll bekommt, werden durch den Verein mehrere Tauschbörsen organisiert. Auch nach der Aktion, die 10 Wochen laufen wird, gibt es die Möglichkeit fehlende Sticker nachzubestellen. Doch nicht nur das, auch T-shirts, Turnbeutel oder Tassen können mit dem eigenen Sticker bedruckt und gekauft werden. Insgesamt umfasst das Stickeralbum 410 Bilder.