Die Spieler vom VFB Leimen werden zu Stickerstars

8. Apr 2017 von Bob Brandt

In Leimen ist das Klebefieber ausgebrochen

Im Beisein der Presse, Herrn Walter und VfB-Pressesprecher Peter Gehrig wurde das Projekt offiziell gestartet. Hierzu hatten sich auch zahlreiche Juniorenmannschaften, Vertreter der aktiven Mannschaften, sowie zahlreiche Eltern und Freunde eingefunden.

Benjamin Winter, fupa.net, 24.04.2017

Am 08.04.2017 war es so weit: Anpfiff für das Klebefieber in Leimen. Der VfB Leimen lud jedoch nicht ohne Grund zum (Ver-)sammeln ein. An diesem Tag stellte der Verein seine Spielersticker mit dem dazugehörigen Stickeralbum vor. Der Kickoff fand im EDEKA Markt Walter statt und die Mitglieder des VfB, deren Familien, Freunde und weitere Interessierte erschienen zahlreich. Echte Fans unterstützen ihren Verein eben zu jeder Zeit und auch noch nach Spielabpfiff. Der Sticker-Kickoff benötigte im Vorfeld viel Vorbereitung, denn Stars werden nicht über Nacht geboren. Dafür mussten beispielsweise alle Hauptakteure aus den verschiedenen Mannschaften erst fotografiert werden, um sie dann auf den Stickern zu echten Stars werden zu lassen. Es wurde sehr schnell klar, dass diese Aktion eine ganz wichtige für den Verein ist. Zum Kickoff wurden deshalb auch die lokalen Radiosender eingeladen, denn so viele Menschen wie möglich, in und um Leimen, sollten von der coolen Sammelaktion erfahren. Das Stickeralbum umfasst ganze 269 Sticker. Alle Mannschaften des Vereins finden ihrem Platz im Album, niemand soll vergessen werden - egal, ob Große oder Klein. Sie alle gehören zum VfB und stehen deshalb auch gemeinsam im Sammelalbum zu finden. Genau damit stellt das Album die Vielfältigkeit des Vereins perfekt dar. Jeder, egal aus welcher Mannschaft, kann jetzt also sammeln, tauschen und kleben. Mit dabei ist bei jedem Vereinsmitglied natürlich immer die Aufregung, denn vielleicht zieht man sich ja selber aus dem nächsten Stickerpäckchen.

Nach dem Sammelfieber ist vor dem Sammelfieber

Der Sammelwahn soll mit dem Kickoff natürlich nicht schon abgepfiffen sein, denn noch in den nächsten 10 Wochen haben die Sammler nun Zeit ihre Stars zu ergattern, um ihr Album zu vervollständigen. EDEKA Walter hat sich mit vollem Elan in die Aktion eingebracht und sorgte, unter anderem, für Marketingmaßnahmen, wie Anzeigen im Werbeprospekt und großen Banner, vor dem Markt für die nötige Aufmerksamkeit. Mit dem Ansturm, der dann folgt, hatte selbst die Filialleitung nicht gerechnet. Sollte die Nachfrage weiterhin so hoch bleiben, dass alle vergriffen sein werden, können einzelne Sticker nach Verkaufsende nachbestellt werden. Es muss also niemand traurig sein. Auch für den Fall von doppelten Sammelstickern ist man vorbereitet, denn in den nächsten Wochen wird es Tauschbörsen geben, die sowohl im Verein, und bestimmt auch auf dem ein oder anderen Schulhof, stattfinden werden. Jeder soll und wird ein komplettes Album als Erinnerung in den Händen halten können. Neben mehr Aufmerksamkeit in der Region kam auch der soziale Gedanke nicht zu kurz. Mit dem Erlös soll zum einen der Trainingsbereich erweitert und zum anderen die Jugendarbeit gefördert werden. All diese Gründe sorgen dafür, dass das Sammelalbum noch lange in den Köpfen der Spieler und Leimen-Fans bleiben wird.