Stickeralbum für den SV Westfalia Rhynern

17. Nov 2016 von Bob Brandt

Kickoff beim SV Westfalia Rhynern

Man lernt die Mitglieder besser kennen und identifiziert sich mehr mit dem Verein.

Andreas Karalus, wa.de, 22.10.16

Wenn das Fußball spielen ausnahmsweise mal in den Hintergrund rückt, kann das nur einen besonderen Anlass haben. Am 22.10.2016 war dies der Fall. Hier fiel der Startschuss für einen ganz besonderen Tag beim SV Westfalia Rhynern. Die Westfalen werden zu Stickerstars! Ab jetzt wird auch hier gesammelt, getauscht und geklebt! Dabei gibt es jeden Sticker natürlich in der gleichen Auflage, da jeder seinen Platz im Verein verdient hat. Einige Gedanken machte man sich hier über das passende Rahmenprogramm zur Vorstellung des Sammelalbums. Der Startschuss für das Sammelfieber sollte an diesem Samstag eigentlich erst um 10:00 Uhr starten. Dennoch fanden sich bereits eine Stunde vorher die ersten Sammelfreudigen am Verkaufsstand auf dem REWE- Gelände vor. Darunter auch die Kicker der C- und D- Jugend. Beide Mannschaften brachen nämlich später am Tag noch zu ihren jeweiligen Auswärtsspielen auf. 

Möglichmacher REWE Räker

Das erste vereinseigene Stickeralbum des SV Westfalia Rhynern konnte nur in Zusammenarbeit mit dem REWE- Markt Räker umgesetzt werden. Aus diesem Grund, erhält man die Alben und Sticker ab jetzt, für einen Zeitraum von 10- 12 Wochen, exklusiv im oben genannten REWE . Für den Supermarkt, stellt die gesamte Aktion eine erfolgversprechende Marketing- Maßnahme dar. So werden die Anhänger des Vereins und jegliche Sammelfreunde die ein vollständiges Album anstreben, dem REWE Räker ab jetzt die Bude einrennen. Um das Stickerheft zu vervollständigen, müssen übrigens 419 Sticker gesammelt, getauscht und eingeklebt werden. Nach Wochen und Monaten des sehnsüchtigen Wartens, ist das Sammelfieber nun endlich in Hamm angekommen. Das Projekt stellt eine absolut gelungene Aktion für den Verein, den Supermarkt und den gesamten Ort dar. So zeigt sich auch der REWE Räker zufrieden mit der Bilanz des Kickoffs: “Mehr als 200 Startersets wurden bei der Kick-off-Aktion verkauft” (Simone Gebauer, wa.de, 22.10.2016).