HC Handballer werden zu Stickerstars

25. Mar 2017 von Bob Brandt

Der HC Spreewald hat vergangenes Wochenende bewiesen, dass der Verein nicht nur auf dem Platz, sondern auch darüber hinaus ordentlich was drauf hat. Um die Identifikation und Motivation der Vereinsmitglieder zu steigern, ließ sich der HC etwas ganz Besonderes einfallen. Insgesamt 297 Mitglieder, darunter Spieler, Trainer, Cheerleader, Helfer und Vorstandsmitglieder, gibt es als Sticker zum Sammeln, Tauschen und Kleben. Möglich gemacht wird das Ganze vom Marktkauf Lübben, der sofort Feuer und Flamme war, dieses grandiose Projekt zu unterstützen. Der Markt besitzt hier die exklusiven Verkaufsrechte und deswegen wird es die Sammelalben samt Sticker in den nächsten 10 Wochen ausschließlich dort zu kaufen geben. Bereits beim Kickoff am Samstag war die Nachfrage extrem hoch. Fast 100 Exemplare waren nach einer Stunde weg. Die ersten Nachbestellungen werden als schon ganz bald fällig werden.

"Das Projekt soll den Teamgeist und die Identifikation innerhalb der Teams und zwischen den einzelnen Mannschaften stärken."

Steven Schnitzer, Trainer der 1. Männermannschaft, lr-online.de, 30.03.17

Unterstützung des Handballsports in Lübben

Die 1. Männermannschaft spielt aktuell in der Brandenburgliga, ist dort aktuell Zweiter. Durch die coole Stickeraktion schafft es der Verein, zusätzlich noch mehr Aufmerksamkeit auf den Handballsport zu lenken. Das Projekt schafft es außerdem Mannschaften und einzelne Vereinsmitglieder zu vereinen. Untereinander wird seit dem Kickoff bereits fleißig untereinander gesammelt, geklebt und vor allem getauscht. Wo man geht und steht, sitzen Kinder und Jugendliche in Lübben zusammen und tauschen Sticker ein, die ihnen noch fehlen. Der Zusammenhalt wird also immer mehr und geht über die Grenzen des Vereins hinaus. Selbst Eltern, Großeltern und Freunde lassen sich gerne vom Sammelfieber anstecken und unterstützen mit vollem Elan. Das Sammelalbum soll eine exklusive Erinnerung für die Ewigkeit bilden. Die Vereinsmitglieder sollen das Album irgendwann mal ihren eigenen Kindern zeigen können und von dem ganz aufregenden Gefühl erzählen, dass sie durchlebten, als sie sich selber aus einem Stickertütchen zogen. Alle die, die bis dato noch keine erfolgreichen Tauschgeschäfte abschließen konnten, müssen aber nicht traurig sein. Auch sie werden noch die Möglichkeit bekommen, ihr Album zu komplettieren. Auch in den nächsten Wochen werden noch einmal Tauschbörsen stattfinden, bei denen nochmal Stars eingetauscht werden können.