Sammelfieber bei der TuS Esens

8. Dec 2015 von Bob Brandt

Tus Esens wird zu Klebehelden

Initiator des Stickerprojekts Franz Pfaff, “Inhaber des Edeka-Marktes in der Bärenstadt”, hatte keine Sekunde Zweifel daran, “dass die Aktion auch in Esens gut angenommen würde. […]” Holger Janssen, Vorsitzender des TuS Esens, war mit seinen Vorstandskollegen ebenfalls schnell überzeugt. „Da gab es kein langes Überlegen. Für den Verein ist das ein Highlight“, sagt Janssen. (Kathrin Kraft, harlinger.de, 06.11.15). Zur Kick-Off Veranstaltung am 28.11.15 vor dem örtlichen Edeka-Markt war die Freude bei allen Spielern, Vereinsmitgliedern und Fans groß, die eigenen Sammelalben und Sticker in den Händen zu halten. Sich einmal fühlen wie die Vorbilder aus dem Profibereich, dieser Traum ging für die Kicker der TuS Esens in Erfüllung. Dabei soll der Sammelspaß lange anhalten: Im Esener Stickeralbum findet sich Platz für 327 Sticker von Spielern, Vorstandsmitgliedern und der Schiedsrichterabteilung. Für alle Besucher in Vereinskleidung wurde das Sammelalbum mit dem ersten Stickerpäckchen umsonst ausgegeben. Ausbruch des Sammelfiebers vorprogrammiert! Das Stickerprojekt fördert neben dem Spaß am Rasenballsport die spielerische Identifikation und das Kennenlernen des regionalen Fußballclubs. “Tauschbörsen im Supermarkt und im Stadion sind bereits in Planung, damit jeder auch die Chance hat, sein persönliches Heft komplett zu füllen.” (Kathrin Kraft, harlinger.de, 06.11.15).

Da gab es kein langes Überlegen. Für den Verein ist das ein Highlight.

Kathrin Kraft, harlinger.de, 06.11.2015