Sportler aus ganz Deutschland finden sich auf Sammelstickern wieder

17. Dec 2016 von Bob Brandt

Eigenes Stickeralbum für den SV Allensbach

Am letzten Wochenende fiel bei vier neuen Vereinen der Anpfiff für das eigene Sammelalbum. Der SV Allensbach, der TV Wehingen, der SV Kuppenheim und der TSV Heiligenhafen sind nun Teil der Stickerstars-Familie. Den Anfang machte vergangenen Samstag der SV Allensbach. Pünktlich um 12 Uhr starteten die Tauschgeschäfte auf dem Parkplatz vom Partner und exklusivem Sponsor, EDEKA Allensbach. Die Vorstellung des Sammelalbums, das 366 Sticker umfasst, fand im Rahmen einer Kickoff-Veranstaltung statt, bei der natürlich auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt wurde. Bei Bratwurst und Getränken für das Sammelspektakel genossen. Nur mit der tatkräftigen Unterstützung des EDEKA Allensbach kann dieses besondere Projekt erst realisiert werden. Der Markt wird die Alben samt Sticker in den nächsten 12 Wochen verkaufen. Ein solches Projekt, stellt natürlich eine super Marketingmaßnahme für den Supermarkt dar und so wird der EDEKA von Allensbach in den nächsten Wochen zum Sammlertreffpunkt.

Der TV Wehingen wird zum Star

Auch der TV Wehingen hatte am vergangenen Wochenende den Kickoff für das erste eigene Stickerheft. Im Stickerheft finden sich 402 Vereinsmitglieder als Sammelsticker wieder. Vom Spieler, über die Trainer und Betreuer, bis hin zum Vorstand – sie alle wurden zu Stickerstars. Sponsor des Projekts ist hier der EDEKA Wehingen, der die Sammelalben inklusive der Sticker innerhalb der nächsten 10 Wochen verkaufen wird. Alle fleißigen Sammler werden den Markt also in der nächsten Zeit vermehrt ansteuern. Das Motto in Wehingen wird also noch eine Weile ‚Sammeln,Tauschen, Kleben‘ lauten. Bereits beim Kickoff wurde neben dem Einkleben auch genauso fleißig getauscht, denn was der Eine zu viel hat, hatte der Andere zu wenig und da jeder ein komplettiertes Album als Erinnerung für die Ewigkeit mit nach Hause nehmen soll, würden die doppelten Stars eingetauscht. Aber auch in den nächsten Wochen wird es exklusive Tauschbörsen geben, bei denen dann die fehlenden Sticker ergattert werden können.

Auch in Kuppenheim finden Tauschgeschäfte statt

Genau wie in Wehlingen, fand das Highlight der Saison Mitte Dezember statt. Genauer brach am 16.12.2017 das Sammelfieber in Kuppenheim aus. Das erste vereinseigenen Stickeralbum des TV Kuppenheim, mit ganzen 374 Sammelstickern, lässt Kindheitsträume in Erfüllung gehen. Der komplette Turnverein wird Teil der Aktion. Aber nicht nur die Turner, sondern auch die Trainer, Betreuer und alle Ehrenamtlichen wurden mit einen eigenen Sticker geehrt. Möglichmacher und Sponsor des Projekts ist das E-Center Oberndorf, das die exklusiven Verkaufsrechte besitzt und in den nächsten 10 Wochen den Mittelpunkt des Stickerverkaufs bilden wird. Für den Markt ist das Projekt, zum Einen, eine tolle Möglichkeit seine Bekanntheit im Ort zu steigern und den lokalen Verein zu unterstützen. Außerdem bietet das Stickerstars-Projekt eine Steigerung des Teamgeistes, der Identifikation innerhalb des Vereins und natürlich soll das Album und der eigene Sticker auch eine kleine Belohnung für die vergangenen Topleistungen der Vereinsmitglieder.

Das Sammelfieber macht auch vor dem TSV Heiligenhafen nicht Halt

Zu guter Letzt, gab es auch Sticker und Alben für den TSV Heiligenhafen. Vergangenen Samstag, pünktlich zur Adventszeit, fiel der Startschuss zum Sammeln der Sticker aller Teams, Spieler, Trainer und von Verantwortlichen von Klein bis Groß. EDEKA Jens aus Heiligenhafen unterstützt zusammen mit den Verantwortlichen des Vereins das Projekt. Zu kaufen sind die Sammelalben samt Sticker ausschließlich im EDEKA Markt Jens. Noch ganze 10 Wochen wird das akute Sammelfieber in Heiligenhafen grassieren und die Aktion macht einen ganzen Verein zu Stars. Der Markt unterstützt so seinen lokalen Verein und schafft es gleichzeitig seine eigene Bekanntheit im Ort zu steigern. „Die Einnahmen aus dem Verkauf der Sticker kommen den Jugendabteilungen der Vereine zugute“ (Lisa Wittmaier, sportbuzzer.de).