SV Brukteria Dreierwalde steigt in seinem Sammlerwert

13. May 2017 von Bob Brandt

Die Kicker des SV Dreierwalde packen sich aus und alle anderen können einpacken

Sich einmal selber aus einem Stickerpäckchen rausholen und dabei vor Aufregung zittern, davon träumen wohl die meisten Nachwuchs-Kicker. Für die Spieler des SV Brukteria Dreierwalde ist genau das jetzt Realität geworden. Was sonst nur im Profisport Gang und Gebe ist, hat jetzt auch seinen Weg in den Amateurbereich gefunden. Insgesamt dürfen sich nun 449 Spieler jetzt wie Stars fühlen, denn sie alle sind im aktuellen Stickeralbum mit einem eigenen Sticker zu finden. Klein und Groß sind ohne Ausnahme total aus dem Häuschen, wenn es um den eigenen Sticker geht. Endlich sind sie selber die Stars, die ins Sammelalbum geklebt werden sollen. Neben dem vorprogrammierten Sammelfieber hat der Sammelspaß natürlich auch noch einen tieferen Sinn. Die Mannschaft soll sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits davon als Einheit fühlen. Die Stickerstars-Aktion gibt dem Verein die Möglichkeit, seine Spieler auf eine ganz neue Art und Weise zu motivieren und sie für ihre bisherigen Erfolge zu belohnen. Ebenfalls steht die Identifikation der Kicker mit ihrem Verein im Vordergrund. Sie gehören alle zu einem Verein und der Verein zu ihnen. Genau daran soll sie diese Sticker-Aktion erinnern.

"In Dreierwalde wird der Euro zwar nicht abgeschafft, dafür könnte es von Samstag an aber eine Parallelwährung geben. Klebebilder. Mit Sportlern und Funktionären. Nicht aus der Bundesliga, sondern vom SV Brukteria."

Henning Meyer-Veer, ivz-aktuell.de, 12.05.17

Fans müssen nicht immer am Spielfeld stehen

Wir alle kennen die Situation: Die Fans eines Vereins stehen beim Spiel ihres Vereins am Rand und feuern tatkräftig mit an. Beim Anpfiff der Sticker-Aktion war der größte Supporter nicht am Spielfeldrand und trotzdem eine sehr große Hilfe: Der EDEKA Markt Dohle. Ohne den Markt wäre das Projekt nicht realisierbar gewesen und genau deswegen ist der Verein mehr als dankbar, dass der Markt den Verkauf der Sticker und Sammelalben übernimmt. Die Einnahmen, die beim Verkauf erzielt werden, gehen komplett an den Verein selber. Also ein kleines Geschenk für den Verein für seine Leistung. Niemand soll hier vergessen werden und deshalb ist das Wichtigste, dass jeder im Verein, egal ob Spieler, Trainer oder Betreuer, etwas vom Erfolg der Aktion haben. Den Verein vorantreiben ist hier die Devise. Zum Verein gehören natürlich alle, die den Verein Tag für Tag unterstützen und wenn dann noch Kinderaugen durch den einen Sticker zum Strahlen gebracht werden können, gibt es doch nichts mehr, worüber man sich beschweren könnte.