VfB Sangerhausen klebt seinen Traum

23. Aug 2017 von Bob Brandt

Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk für den VfB Sangerhausen

Ich glaube, das Album ist ein passender Beitrag zum 111. Geburtstag unseres VfB Sangerhausen, den wir jetzt feiern.

Torsten Schweiger, Präsident VfB Sangerhausen, mz-web.de, 19.08.2017

Am vergangenen Freitag, den 18.08.2017, herrschte ein regelrechter Ausnahmezustand auf dem Parkplatz des E-Centers in Sangerhausen. Grund hierfür war ein einzigartiges Event: Der Kickoff des ersten eigenen Stickeralbums des VfB Sangerhausen. Das frische gedruckte Album wurde an diesem Tag präsentiert und natürlich groß gefeiert. Es kommt schließlich nicht alle Tage vor, dass sich alle Sportler des Vereins und der komplette Vorstand in einem Sammelalbum wiederfinden. Schnell wurde klar, dass keine Kosten und Mühen gescheut wurden, um den Kickoff zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen. Ein eigens für diesen Tag bereitgestellter Show-Truck zog die Menschen förmlich an und so dauert es nicht lange, bis sich eine lange Schlange mit hungrigen Sammlern gebildet hatte. Keiner der Anwesenden konnte es abwarten, bis er das Album in den Händen halten konnte und der Sammelspaß offiziell angepfiffen wurde. Auf insgesamt 347 Stickern finden sich die Vereinsmitglieder mit ihrem ganz eigenen Sticker wieder und können echtes Starfeeling genießen. In Sangerhausen sind nun die Mitglieder des örtlichen Vereins die Stars und dürfen das aufregende Gefühl erleben, sich einmal selber aus einem Stickertütchen zu ziehen. Das war für Groß und Klein natürlich ein ganz besonderes Highlight. Mit, vor Aufregung zitternden, Händen wurde jedes Stickerpäckchen geöffnet. Jedes bietet schließlich die Chance, sich selbst darin zu finden.

„Glück gehabt, gleich beim ersten Paket war ich dabei.“

Johannes Eckstein, A-Junioren-Team, mz-web.de, 19.08.2017

Solche und ähnliche Sätze konnte man beim Kickoff immer und immer wieder hören. Die Euphorie der Sangerhausener Stars war deutlich spürbar. Der Verein belohnt mit diesem Album jedoch nicht nur seine Mitglieder, sondern macht sich selbst zum 111. Geburtstag ein Geschenk der ganz besonderen Art.

Coca Cola und EDEKA als Sticker-Support

Wir haben, glaube ich, alle gespannt auf diesen Tag gewartet. Nun ist es so weit. Über 300 Kinder finden sich in diesem Album wieder, das spricht für die gute Nachwuchsarbeit, die bei uns geleistet wird.

Torsten Schweiger, Präsident VfB Sangerhausen, mz-web.de, 19.08.2017

Jedes coole Projekt steht und fällt bekanntlich mit der entsprechenden Unterstützung. In diesem Fall wurde das Unternehmen Coca Cola als Unterstützer verpflichtet. Im Rahmen der Jetzt-Schreibt-Ihr-Vereinsgeschichte-Kampagne unterstützt das Unternehmen dieses Jahr insgesamt 30 Stickerprojekte im ganzen Land. Den aller ersten Kickoff der neuen Stickersaison lassen sich natürlich auch echte Stickerstars nicht entgehen. Deshalb waren unsere besten Stickers höchstpersönlich vor Ort, um dieses Event live mitzuerleben und es auf zahlreichen Bildern festzuhalten. Die unfassbare Stimmung vor Ort zog nicht nur uns, sondern auch alle Anwesenden in seinen Bann. So viel Euphorie gebündelt an einem Ort - Wahnsinn! Nicht nur wir waren begeistert davon, den Verein vor Ort begleiten zu können. Auch der lokale Edeka – Lehne war sofort Feuer und Flamme seinen Verein zu unterstützen und ist natürlich stolz wie Oskar, die Alben samt Stickern exklusiv vertreiben zu dürfen. In dem Verkaufszeitraum von 10 Wochen werden diese nämlich nur dort angeboten. Der Markt hält insgesamt 500 Alben und 10.000 Sticker zum Verkauf bereit. Der Kickoff war bereits ein voller Erfolg und so schlugen die fleißigen Sammler bereits dort ordentlich zu. Deshalb wird eine Nachbestellung in den nächsten Wochen auf jeden Fall notwendig sein.

Sammelspaß für die ganze Familie

Nicht nur die Kids des VfB waren an diesem Tag zum Sammeln, Tauschen und Kleben gekommen. Sie brachten Freunde und Familie mit, die sich auch direkt vom Sammelfieber anstecken ließen. Kerstin Okapal, Mutter eines D-Junioren-Kickers, ist hellauf begeistert vom Stickerprojekt des Vereins und macht nochmal die Einzigartigkeit der Aktion klar: „Was soll ich machen?“, lacht sie und sagt dann: „Ich finde, das ist eine coole Sache, einfach genial. Wann hat es das denn schon mal gegeben?“ (mz-web.de, 19.08.2017)